Belohnung

Staatsanwaltschaft und Trierischer Volksfreund setzen Belohnung in Höhe von insgesamt 30.000,00 Euro aus

Seit Donnerstag, dem 07.06.2007 gilt die 21 Jahre alte Studentin Tanja Gräff als vermisst. Sie hatte bekanntlich mit Freunden und Bekannten das Sommerfest der Fachhochschule Trier besucht und wurde letztmals um 04.00 Uhr des 07.06.2007 gesehen. Das letzte, auf ihrem Handy geführte Gespräch, endete um 04:13 Uhr. Seitdem gibt es keinen Kontakt mehr. Die mit beispiellosem und unermüdlichem Einsatz geführten polizeilichen Ermittlungen haben bis jetzt, d.h. 7 Wochen nach dem Verschwinden der Studentin kein Lebenszeichen und keinen Hinweis auf ihren Aufenthaltsort ergeben.

Nach diesem Zeitablauf und der Kenntnis der außerordentlich günstigen Persönlichkeit der Vermissten, ihrer stabilen Lebensverhältnisse, insbesondere ihres guten Verhältnisses zu den Eltern ist ein freiwilliges Entfernen auszuschließen. Die Staatsanwaltschaft muss nunmehr davon ausgehen, dass Tanja Gräff Opfer einer Straftat gegen die persönliche Freiheit oder möglicherweise auch gegen das Leben wurde. Die Staatsanwaltschaft Trier setzt daher für Hinweise, die zur Ermittlung des Aufenthaltsortes der Studentin oder zur Ermittlung oder Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 15.000,00 Euro aus.

Zugleich wird darauf hingewiesen, dass auch von privater Seite, nämlich dem Trierischen Volksfreund, eine Belohnung von ebenfalls 15.000,00 Euro ausgesetzt wurde. Der Vater der vermissten Studentin ist Beschäftigter einer Tochtergesellschaft des Trierischen Volksfreundes.

Der Rechtsweg bei Verteilung der Belohnung ist ausgeschlossen. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von Straftaten gehört, bestimmt.

HINWEIS

Sofern ein Hinweisgeber anonym bleiben und sich nur über das Vertrauenstelefon 01520 529 34 31 bei dem Polizeipräsidium Trier melden möchte, kann die Belohnung über einen Vertrauensanwalt, der zum Stillschweigen über die Identität des Empfängers verpflichtet ist, ausgezahlt werden.

Können Sie beitragen, das Verschwinden von Tanja aufzuklären, dann BITTE melden Sie Ihren Hinweis der Polizei - Bitte JEDEN Hinweis melden, auch wenn er noch so unwichtig erscheint! - DANKE!

gez. ( R o o s )
Leitender Oberstaatsanwalt Staatsanwaltschaft Trier
– Pressestelle –
Irminenfreihof 10
54290 Trier

Telefon: 0651/466-3309
Telefax: 0651/466-3902
E-Mail: statr@genstako.jm.rlp.de

Herausgeber Staatsanwaltschaft Trier
Aktualisierungsdatum 26.07.2007