WDR Menschen hautnah: Mord ohne Täter; Sendung vom 15.10.2015

Es ist der 11. Mai 2015. Bei Rodungsarbeiten in Trier entdeckt ein Forstarbeiter einen menschlichen Schädel, weitere Knochen, ein Handy und eine Uhr. Er ruft die Polizei und sehr schnell ist klar: Es handelt sich um die menschlichen Überreste von Tanja Gräff. Die Studentin war seit acht Jahren verschollen.
Quelle: www.1.wdr.de

(Kommentar zum Filmbeitrag)

Pressekonferenz am 09.07.2015

Am Donnerstag, 9. Juli 2015, fand eine gemeinsame Pressekonferenz von Staatsanwaltschaft Trier und Polizeipräsidium Trier zum Ermittlungsverfahren Tanja Gräff statt.
Die Studentin war nach einem Studentenfest in Trier am 7. Juni 2007 verschwunden. Am 11. Mai 2015 wurden die sterblichen Überreste in Trier gefunden.
Staatsanwaltschaft und Polizei stellten jetzt Ergebnisse ihrer bisherigen Ermittlungen vor. Auch die bisher erstellten wissenschaftlichen und technischen Gutachten wurden der Öffentlichkeit erläutert, darunter das rechtsmedizinische Gutachten, das von Universitätsprofessor Dr. Dr. Urban vom rechtsmedizinischen Institut der Universität Mainz dargestellt wurde.

(Zeitungsbericht)

Lass mich schlafen, bedecke nicht meine Brust mit Weinen und Seufzen, sprich nicht mit Kummer von meinem Weggehen, sondern schließe Deine Augen, und Du wirst mich unter Euch sehen, jetzt und immer.

- Khalil Gibran -

Sterbliche Überreste von Tanja Gräff entdeckt

Archiv Presseberichte

Spiegel TV, 23.05.2015


Wenn ein Mensch plötzlich spurlos verschwindet, ist die quälende Ungewissheit über das, was geschehen ist, für die Angehörigen unerträglich. Ist der Vermisste noch am Leben? Gab es einen Unfall? War es ein Verbrechen? Im Fall der seit acht Jahren vermissten Studentin Tanja Gräff gibt es nun traurige Gewissheit: Die junge Frau ist tot. Für die Polizei beginnt der Fall nun von vorn.

Pressekonferenz vom 12.05.2015


Aktenzeichen xy-ungelöst vom 30.03.2011

Am  30.03.2011  strahlte das ZDF eine Aktenzeichen xy-ungelöst Sondersendung zum Thema "Vermisste Kinder" aus.
 
In einem Beitrag wurde erneut über das Verschwinden von Tanja berichtet - einige Daten wurden im Vergleich zur ersten Austrahlung des Falls nun berichtigt der Öffentlichkeit präsentiert.

20140601_05_mahntafel_neu_1800x1200

Diese Tafel steht am Stuckradweg, an der Stelle, wo Tanja - aller Voraussicht nach - das letzte Mal gesehen worden ist

Wir wollen helfen und informieren, damit Tanja nicht in Vergessenheit gerät und das, was passiert ist, endlich aufgeklärt werden kann

Online seit dem 23.04.2008 | E-Mail an Admin | Stand: 10.01.2016